Folgend ein kleiner Beitrag zu Esketamin.

Esketamin (S-Ketamin) ist ein Hypnoanalgetikum und das S-Enantiomer des Racemates Ketamin. Es ist ca. doppelt so potent wie das Racemat. In der Notfallmedizin ist es in vielerlei Hinsicht einsetzbar. Analgesie, Narkoseinduktion und Sedierung sind die Hauptanwendungsgebiete. Es wirkt v.a. analgetisch und hypnotisch über einen Antagonismus am NMDA-Rezeptor. Eine weiter Rolle spielt eine gewisse Affinität an den μ-Rezeptoren. Esketamin hat den Vorteil gegenüber Opiaten und Opioiden, dass es weniger Kreislaufinsuffizienzen erzeugt und die Spontanatmung weitestgehend erhält. Auch die therapeutische Breite ist weniger eng. Es können jedoch psychotrope Nebenwirkungen („bad trips“) auftreten. Dies geschieht vor allem dann, wenn der Patient in den Bereich der Teildissoziation kommt.

Die Wirkung und die Nebenwirkungen sind stark abhängig von der Dosis und der Applikationsgeschwindkeit. Es hat sich gezeigt, dass eine Gabe über Kurzinfusion wesentlich weniger psychotrope Nebenwirkungen hervorruft wie ein schneller Bolus. Auch das Schaffen eines entspannten Settings durch das Erzeugen von Ruhe und das Denken an eine schöne Erinnerung kann helfen. Auch wenn dies in einer Notfallsituation manchmal schwer zu erreichen ist. Sollten dennoch psychotrope Nebenwirkungen auftreten, kann dies mit einer erneuten Dosis Esketamin, um den Patienten vollständig zu dissoziieren, erreicht werden. Auch die Gabe eines Benzodiazepins wie Midazolam oder die Kombination mit Propofol kann helfen. Hierbei ist jedoch das Auftreten von Ateminsuffizienzen häufiger. In der geübten Hand ist Esketamin jedoch ein, unserer Meinung nach, exzellentes Analgetikum.

Reuben Strayer hat auf emupdates.com vor einigen Jahren das Konzept des „Ketamine Brain Continuum“ („Dosis-Wirkungs-Verhältnis“) vorgestellt. Wir haben die Ketamin Dosis für Esketamin halbiert, den Artikel frei übersetzt, Literatur, Studien und Artikel zusammengesucht und damit das untenstehende Schaubild gebastelt. Das Schaubild haben wir an das von Sara Jordan Hyland und Erin Gordon angelehnt. Ihr findet dieses ebenfalls im Buch.

Folgende FOAMed Medien wollen wir euch zum Thema Esketamin (Ketamin) empfehlen.

Podcasts:

  • Rettungsdienst FM: Special K Teil 1 und 2

Special K – Teil 1 – Rettungsdienst FM

Special K – Teil 2 – Rettungsdienst FM

  • Young Urban Anesthesiologists: Episode 27 – Ketamin

Episode 27 – Ketamin (umg.eu)

Blog:

  • NERDfallmedizin – Analgosedierung im Notfall!

Schmerz oh weh – Analgosedierung im Notfall! – Nerdfallmedizin.de

  • emupdates.com – The Ketamine Brain Continuum – Reuben Strayer

The Ketamine Brain Continuum – emupdates

  • Basics of Anesthesiology – Ketofol

Danke an Stefan: Ketofol – Basics of Anesthesiology (boa.coach)

Video:

  • MedCamp – Medikamente im Rettungsdienst – Esketamin

(712) Medikamente im Rettungsdienst – Esketamin – YouTube

Hier noch eine Studiensammlung rund um Ketamin:

  • Ketamin zur Analgesie über eine Verneblermaske in drei Dosierungen im Vergleich:

Comparison of Nebulized Ketamine at Three Different Dosing Regimens for Treating Painful Conditions in the Emergency Department: A Prospective, Randomized, Double-Blind Clinical Trial – PubMed (nih.gov)

  • Ketamin als Bolus vs. Kurzinfusion i.v.:

A prospective randomized, double-dummy trial comparing IV push low dose ketamine to short infusion of low dose ketamine for treatment of pain in the ED – PubMed (nih.gov)

  • Der Einfluss von Ketamin bei SHT auf den ICP unter Propofolsedierung und maschineller Beatmung:

Ketamine decreases intracranial pressure and electroencephalographic activity in traumatic brain injury patients during propofol sedation – PubMed (nih.gov)

  • Midazolam + Sufentanil vs. Ketamin + Midazolam bei schwerem SHT:

Safety of sedation with ketamine in severe head injury patients: comparison with sufentanil – PubMed (nih.gov)

  • Benefit und Schaden von Ketamin als Analgetikum für akute Schmerzen in der Präklinik:

Ketamine for the treatment of prehospital acute pain: a systematic review of benefit and harm – PubMed (nih.gov)

  • Prähospitales Ketamin bei Patient:Innen mit schwerer Agitation:

Psychiatric Outcomes of Patients With Severe Agitation Following Administration of Prehospital Ketamine – PubMed (nih.gov)

  • Propofol + Ketamin vs. Propofol zur Sedierung:

Propofol-ketamine combination: a choice with less complications and better hemodynamic stability compared to propofol? On a prospective study in a group of colonoscopy patients – PubMed (nih.gov)

  • Ketofol zur Analgesie oder Sedierung in der Notaufnahme:
  1. A prospective evaluation of „ketofol“ (ketamine/propofol combination) for procedural sedation and analgesia in the emergency department – PubMed (nih.gov)
  2. A prospective case series of single-syringe ketamine-propofol (Ketofol) for emergency department procedural sedation and analgesia in adults – PubMed (nih.gov)
  3. Intranasale Analgesie bei Kindern in der Notaufnahme; Fentanyl vs. Ketamin:

Effect of Intranasal Ketamine vs Fentanyl on Pain Reduction for Extremity Injuries in Children: The PRIME Randomized Clinical Trial – PubMed (nih.gov)

Quellen:

  • Strayer R. J. (2013). The Ketamine Brain Continuum. Emergency Medicine Updates. https://emupdates.com/the-keta-mine-brain-continuum/ stand 17.05.2022
  • Hohmann J. (2020). NOW TO GO MEETS FOAM-Hacks: „Special-K“. https://rettungsdienstfm.de/now-to-go-meets-foam-hacks/ abgerufen am 05.01.2022
  • Dove D., Fassassi C., Davis A., Drapkin J., Butt M., Hossain R., Kabariti S., Likourezos A., Gohel A., Favale P., Silver M., Mars-hall J., Motov S. (2021). Comparison of Nebulized Ketamine at Three Different Dosing Regimens for Treating Painful Conditions in the Emergency Department: A Prospective, Randomized, Double-Blind Clinical Trial. In Annual Emergency Medicine 78(6); S. 779-787
  • Morgam M. M., Perina D. G., Acquisto N. M., Pharm D., Fallar M., Gallagher J. M., Brown K. M. (2020). Ketamine Use in Prehospital and Hospital Treatment oft he Acute Trauma Patient: A Joint Position Statement. In Prehospital Emergency Care Vol. 25; S. 588–592
  • Motov S., Mai M., Pushkar I., Likourezos A., Drapkin J., Yasavo-lian M., Brady J., Homel P., Fromm C (2017). A prospective ran-domized, double-dummy trial comparing IV push low dose ketamine to short infusion of low dose ketamine for treatment of Pain in the ED. In The American Journal of Emergency Medicine 35(8); S. 1095-1100
  • Pfizer GmbH (2021): Fachinformation Ketanest-S
  • Arora S. (2008). Combining Ketamine and Propofol („Ketofol“) for Emergency Department Procedural Sedation and Analgesia: A Review. In The Western Journal of Emergency Medicine 9(1); S. 20-23
  • Engelen C., Fandler M. (2018). SOP Analgosedierung in der Notfallmedizin. In Notfallmedizin up2date 13(02); S. 122-124

Categories:

3 Responses

  1. Hello,

    You can only achieve financial freedom when you create multiple streams of income.
    I have an investment portfolio that will benefit both your company and ours. I hope it will be appealing to you. We provide funding through our venture capital company to both start-up and existing businesses looking for funding for expansion or to accelerate growth in their company.

    If you would like to discuss extensively, kindly email back for further discussion.

    I look forward to your quick reply.

    Sincerely,

    Tigran Ayrapetyan
    Investment Director
    Email: tigran.ayrapetyan@devcorpinternationalec.com
    Devcorp International E.C.
    P.O Box 10236 Shop No. 305
    Flr 3 Manama Centre, Bahrain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner